Home

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Vorpommern

Copyright 2012 © All Rights Reserved

FÖRDERVEREIN KULTUR KARLSBURG e.V.

 

 

Herzlich Willkommen bei uns!

 

 

Kultur fällt uns nicht wie eine reife Frucht in den Schoß.

Der Baum muss gewissenhaft gepflegt werden,

wenn er Frucht tragen soll.

 

(Albert Schweitzer)

 

 

Diesem Motto gemäß wurde der Förderverein Kultur Karlsburg im Dezember 1994 von zwölf kulturinteressierten Bürgern Karlsburgs gegründet. Unter Leitung von Herrn Dr. Hildmann traf man sich dann regelmäßig, um Konzerte, Lesungen oder Bildungsausflüge zu organisieren.

 

Heute sind folgende Interessengruppen im Kulturverein Karlsburg organisiert:

 

- Zeichenzirkel unter Leitung von Anke Niebuhr

 

 

 

 

 

 

 

 

- Keramikzirkel unter Leitung von Regina Dützmann

 

 

 

 

 

 

 

 

- Ortschronik und Niederdeutsche Sprache (Egon Brauns)

 

Niederdeutsche neue Wörter:

 

Na, wat is dat woll,

"Ackersnacker"

"Biojüch"

"Kiekschapp" ???

 

 

Die Gemeinde Karlsburg stellt den Zirkeln des Vereins großzügige Räume für die künstlerischen Tätigkeiten zur Verfügung und gibt im Rahmen der Möglichkeiten alle Unterstützung.

Der rege Meinungsaustausch und die positive Form der Zusammenarbeit in den Gruppen ist für alle Teilnehmer ein beflügelndes Element der Freizeitgestaltung.

Der Verein organisiert jährlich einen Adventsmarkt und beteiligt sich an der Gestaltung des Frühlingsfestes in der Kita "Tausendfüßler" und der Dorffeste. Außerdem werden regelmäßig Wanderungen und Ausflüge durchgeführt.

 

Die Ausrichtung von Schlosskonzerten, diversen Ausstellungen und Lesungen zur Pflege der Niederdeutschen Sprache gehören ebenfalls zum Programm des Vereins.

Ausgewählte Werke des Zeichenzirkels werden jedes Jahr in einem Kalender veröffentlicht.

Der Zeichenzirkel an der Peene bei Wolgast.

Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt – der hat Kultur.

Oscar Wilde (1854 - 1900)

Wir suchen immer Mitstreiter, denen Kunst und Kultur noch etwas bedeuten und die Freude daran hätten, das kulturelle Leben unserer Gemeinde weiter zu bereichern. Wir werden nicht jünger :(

 

Es müssen auch nicht immer nur alte, ausgetretene Wege beschritten werden, wir sind offen für neue Ideen und Vorschläge. Vielleicht Schach, Fotografie, Radwandern, Basteln, Nähen, Handarbeiten... ???

 

Also: Aufraffen, Kommen, Zuschauen, Informieren, Mitmachen!